oehl & friends #12

29/11/2020 15:00:00

+++ Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle. Aus diesem Grund adaptieren wir unsere Sicherheitsanforderungen zu Ihrem Wohl laufend anhand der aktuellsten Bestimmungen +++

Ticketverkauf – siehe unten!

Der nächste musikalische Höhepunkt inmitten der Gugginger Art Brut-Kunst und an jenem Ort, der auch Pop-Superstar David Bowie schon als Inspiration diente – Oehl & friends mit einem exklusiven Live-Set in Gugging.

Die 12. Ausgabe der „galerie gugging special edition“-Serie verspricht einmal mehr ein unvergessliches Musikerlebnis zu werden. Wenn selbst Herbert Grönemeyer in höchsten Tönen von der künstlerischen Einzigartigkeit einer Band schwärmt und sie umgehend für sein eigenes Label verpflichtet, ist das ein gutes Zeichen. Und er sollte mit seiner Einschätzung mehr als recht behalten: Oehl sind eine der spannendsten Pop-Neuentdeckungen dieser Tage und aktuell dabei mit ihrem unverwechselbaren Sound und poetischen Miniaturen den deutschsprachigen Markt im Sturm zu erobern.

Auch musikalischen Experimenten nicht abgeneigt, stellt Sänger und Songwriter Ariel Oehl eigens für diese einmalige Performance eine faszinierende Formation zusammen: Ariel Oehl holt sich mit der großartigen Sophie Lindinger (LEYYA / MY UGLY CLEMENTINE) und dem Songwriter Tobi Elsberg (THE MORE OR THE LESS) zwei hochkarätige Gäste auf die Bühne der Villa Gugging.

Oehl & friends reihen sich damit in eine Serie von einzigartigen Matinees und Premieren ein, die seit 2017 im Rahmen der „galerie gugging special edition“ in Gugging stattfinden. U.a. für magische Momente sorgten bereits Manuel Rubey & Gerald Votava, Mira Lu Kovacs, Klaus Maria Brandauer, Jana Irmert, Runar Magnusson, Voodoo Jürgens, Lubomyr Melnyk, Christopher Chaplin, Lukas Lauermann, Kana, James Moore und Art Brut (Band).

OEHL (Ink.Music/Groenland)

Es ist deutschsprachiger Pop in einer neuen Qualität, den der Wiener Liedermacher Ariel Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson entwerfen. Ziemlich trockene Beats, feinste Bass-Riffs und dreamy Synth-Zauber: das reicht hier schon ganz oft, das ist die Grundlage, auf der Ariel Oehl uns seine poetischen Miniaturen darbietet – immer ein wenig melancholisch, immer mit einem Zauber in der Stimme. Der aber aufgefangen wird von Hjörleifsson, nimmermüde, dauerkreativ.

„Eigenständig, klug und künstlerisch besonders“, nennt Herbert Grönemeyer seine Label-Schützlinge. Diese Musik nimmt dich mit, hüllt dich ein, ist voller Reiz. Oehl machen Musik, die so neu klingt und gleichzeitig intim. Sie passt auf die Tanzfläche („Keramik“, „Wolken“) ebenso wie auf einen Herbstspaziergang („Tausend Formen“) und ins Bett („Neue Wildnis“). Es ist Pop, der sich speist aus Kunst und Literatur.

Und nein, verhandelt wird hier nicht nur die Liebe, es geht um den Zauber des Vater-Seins (geschrieben für Sohn Elon: „Keramik“), um die Trauer („Über Nacht“), um Politik („Anlegen“). Eigentlich also um den großen, ganzen Sinn und die Suche danach. Es ist Musik, die das Graue kennt, die zwischen Hell und Dunkel daheim ist, in der Zeit zwischen den Tagen und uns damit wieder einmal beweist, dass das Leben eben vor allem aus Zwischentönen besteht. Oehl machen ernsthafte Musik mit großer Leichtigkeit. Wie gut das tut.

FRIENDS

TOBI ELSBERG

Sänger und Songwriter der Salzburger Band THE MORE OR THE LESS und ein halbes Ariel Oehl-Leben lang schon mit ihm befreundet. Erste gemeinsame Auftritte im Jahr 2008.

SOPHIE LINDINGER

Sängerin, Songschreiberin und Produzentin. Mastermind hinter MY UGLY CLEMENTINE und eine Hälfte der Band LEYYA. Außerdem circa auf der Hälfte aller Oehl-Songs zu hören.

+++ Tickets bestellbar unter: https://galeriegugging.com/programm-tickets (Achtung: das Kartenkontingent für diese Veranstaltungsserie ist aufgrund der Saalkapazität limitiert!) +++

Künstlerische Leitung ‚Special Edition‘: Michael Martinek
Direktorin galerie gugging: Nina Katschnig
Ton- & Lichttechnik: Wolfgang Wehner

AUSVERKAUFT