Galerie Gugging

margot

(1982)

Margot wurde 1982 in Frankreich geboren. Im Jahr 2014 gab sie ihren Job als Floristin auf und widmete sich fortan dem Zeichnen. Die Natur steht im Mittelpunkt ihrer Zeichnungen, sowohl als Inspirationsquelle als auch als Modell für ihre organischen Formen. Die Künstlerin verwendet chinesische Tinte, Bleistift, Pastellkreide, Kugelschreiber und manchmal auch Ölfarbe und arbeitet gerne in großen Formaten. Auf den ersten Blick sehen Margots Kompositionen wie geometrische Abstraktionen aus. Doch bei näherer Betrachtung kommen hybride Figuren zum Vorschein, die teils menschlich, teils botanisch sind. Ihre mediumistschen Arbeiten erinnern an die Arbeiten Madge Gills und sind unter anderem im American Folk Art Museum, USA, und im Museum of Naïve and Marginal Art, Serbien, ausgestellt.

newsletter