Galerie Gugging

Leben im Mond – Daniel Spoerri & Art Brut

27/03/ - 31/10/21

 

Bereits in den 1950er Jahren entwickelte Daniel Spoerri ein lebhaftes Interesse für die so genannte »Außenseiterkunst« oder »Art brut«. Wie viele andere Künstler erkannte und bewunderte er die Kraft und den Eigensinn in den Werken von KünstlerInnen mit Behinderung. 2005 kam es zu einem Projekt rund um das Thema »Prillwitzer Idole« in der Kölner Werkstatt »Allerhand«. Die KünstlerInnen dort griffen das Thema auf. Es entstanden zahlreiche Zeichnungen, Malereien und plastische Werke.

Die Ausstellung »Leben im Mond« wird in enger Zusammenarbeit mit dem »Verein der Freunde des Hauses der Künstler in Gugging« sowie dem Kölner »Kunsthaus Kat18« realisiert. Anhand dieser und weiterer Leihgaben aus privaten Sammlungen wird es möglich, Daniel Spoerris Berührungspunkte mit der »Art brut« nachzuvollziehen. Dazu gehört das Werk des Eigenbrötlers Armand Schulthess (1901 – 1972) ebenso wie Objekte und Schriftbilder von August Walla. Die Vision vom Fliegen ist ein weiteres großes Thema der Ausstellung; dank der Mitwirkung der Stiftung »Gustav Mesmer« erfährt sie ab Juni eine beeindruckende Erweiterung.*

Eröffnung: 27. März 2021 16 – 19 Uhr
Dauer: 27 März bis 31. Oktober 2021

*Auszug aus dem Pressetext zur Ausstellung

newsletter