KANA live

02/12/2018 17:00:00

Passend zur Jahreszeit widmen wir uns wieder besinnlichen Klängen. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die in Los Angeles lebende Sängerin Kana für eines ihrer raren Solo-Konzerte nach Österreich zu holen: am Sonntag, den 2. Dezember 2018, um 17 Uhr in der Villa Gugging im Rahmen des kulturhügel advent. Einlass ist um 16:30 Uhr.

Sichern Sie sich Ihr Ticket zum Preis von € 25,– online auf www.galeriegugging.com!

Es gibt auch die Möglichkeit, Tickets an der Abendkasse direkt beim Eingang zu kaufen. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ersuchen wir Sie um vorherige Nachricht per Mail an special.edition@galeriegugging.com damit wir Ihren Platz für Sie reservieren können.

KANA wurde 1988 als Tochter eines japanischen Yamaha Music-Managers und einer brasilianischen Krankenschwester und Samba-Tänzerin in Kanada geboren. In ihrem siebenten Lebensjahr zog die Familie nach Los Angeles, wo Kana bis heute lebt. Musik war omnipräsent in ihrer Familie und so stand Kana bereits im zarten Alter von vier Jahren zum ersten Mal auf einer Bühne.

Neben der Musik ist die Spiritualität ein zweiter wesentlicher Faktor in ihrem Leben. Während der Vater als Agnostiker zu bezeichnen ist, spielt Spiritualität eine große Rolle im Leben ihrer Mutter und in deren brasilianischem Umfeld, dem sich Kana sehr verbunden fühlt. Nach Abschluss der High School studierte sie Jazz an der UCLA. Nach einem Autounfall überlebte sie nur durch großes Glück. Dieser Vorfall beeinflusste ihr weiteres Künstlerleben sehr: sie bekam Panikattacken, die so heftig waren, dass sie beinahe ihre Stimme verlor. Sie flüsterte nur noch und sang unhörbar leise aus Angst, ihre Stimme völlig zu verlieren. Um wieder „zurück zum Licht“ zu finden, begann sie ihre beiden Leidenschaften – Spiritualität und Musik – miteinander zu verbinden und schrieb „uplifting Songs“ speziell für ihre damals so sanfte Stimme.

Über Freunde und Bekannte schaffte es ihre Musik bis zum brasilianischen „Spiritual Healer“ Joao de Deus (= John of God), der ihre Musik liebte und bestimmte, dass Kana künftig mit ihm reisen und auf seinen Events (oftmals vor mehr als 5.000 Menschen) singen sollte. Sie tourte darauf hin um die Welt mit ihm (Nordamerika, Europa, Australien) und verkaufte dabei 20.000 ihres mit einfachsten Mitteln produzierten Debütalbums.

Kana hat sich mittlerweile wieder jener Musik zugewandt, die sie liebt und studiert hat: Jazz im Stile von Nat King Cole oder Frank Sinatra. Sie hat eben die Studioaufnahmen für ihr neues Jazz-Album mit dem Titel „I LOVE LOVE“ abgeschlossen, das 2019 veröffentlicht wird. Nur im deutschsprachigen Raum gibt sie aktuell noch vereinzelt Konzerte mit ihrer spirituellen Musik, um sich bei jenen treuen Fans zu bedanken, deren Liebe und begeisterte Reaktionen Kana durch ihre dunkelste Zeit geholfen haben. Am 2.12. findet eines dieser seltenen Konzerte in der galerie gugging statt.

 

Foto © tba

 

AUSVERKAUFT